Kino.to kehrt als KinoX.to zurück!

Was ist da nur los? Mal wieder überschlagen sich die Ereignisse auf Twitter. Kino.to ist zurück, aber mal sowas von!

Nun unter der Domain KinoX.to erreichbar prässentiert sich die ehemalige Kino.to Seite in genau dem gleich Design wie zuvor. Laut eigenen angaben war Anonymous an dem Wiederaufbau der Seite beteilig. Meiner Meinung nach, ist auch das ein weiterer Arschtritt für die Behörden. Eine Hackervereinigung die keinen Anführer hat unterstützt eine Website, dessen Anbieter nicht zu finden sind! Wie geil ist das bitte?!

KinoX.to ist zur Zeit nicht zu erreichen. Ich gehe davon aus, dass die Seite den Millionen anfragen einfach nicht stand gehalten hat. Ein offline nehmen der Behörden schließe ich aus, die sind eh viel zu langsam um in der kurzen Zeit etwas gegen die Seite zu bewirken. Die Seite der GVU steht zur Zeit Scheinbar auch wieder unter DDos angriffen und ist nicht erreichbar.
Für alle Besucher von KinoX.to ist auf der Seite folgendes zu lesen:

Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU:
Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to!

Das legendäre Online-Stream-Portal Kino.to war eine der Lieblingsseiten vieler deutscher und ausländischer Internetnutzer, die es satt hatten viel Geld für überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases auszugeben.

Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?
Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?
Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!

Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?
Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!

Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.
Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!
Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!

PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.

Legends may sleep, but they never die.

Euer KinoX.to Team

Der dort zu lesende Text endet mit den schönen Worten:

Legends may sleep, but they never die!

Diese erinnern mich irgendwie an die schönen Worte von Anonymous:

“We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us!”

Ich bin einmal gespannt wie sich das Portal entwickeln wird. Okay, eigentlich weiß ich es schon. KinoX.to wird sich wieder an die Spitze der deutschen Streaming Seiten setzen.

Was haben die Behörden nun also damit erreicht, dass sie ein paar Betreiber der Kino.to Seite hoch genommen haben?

Sie haben eine ganze Reihe von anderen Streamingseiten bekannt gemacht. Die Besucher verteilen sich nun nicht mehr (oder doch wieder?) auf nur eine Seite, sondern auf gleich mehrere. Durch den Bust ist movie2k.to sehr bekannt geworden und auch video2k.to wurde aus dem Boden gestampft.

Was andere so schreiben:

Gulli: Kino.to wird unverändert weitergeführt – KinoX.to neue Domain des Portals

Focus: KinoX.to statt Kino.to: Umstrittenes Filmportal ist wieder online

BasicThinking: Kino.to ist wieder da, heißt jetzt kinoX.to

GD Star Rating
loading...

Erstellt: 12. Juli 2011 Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011 Autor: Ratze

3 Gedanken zu „Kino.to kehrt als KinoX.to zurück!“

  • Christian sagt:

    Das war dann wohl eher klasse Marketing-Gag der deutschen Behörden für den kino.to-Nachfolger…

    Das Statement der kinox.to-Betreiber ist allerdings an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Wie hier der Freiheitsgedanke für kommerzielle Zwecke missbraucht wird, ist einfach frech. Man kann sehr gut gleichzeitig gegen Internet-Zensur und gegen kino.to und all seine Klone sein.
    Einen ausführlicheren Kommentar dazu findet ihr hier:
    http://gratissime.blogspot.com/2011/07/kinoxto-das-neue-kinoto.html

    Antworten
    • Ratze sagt:

      Also ich habe auf der neuen Seite bis jetzt noch keine Werbung finden können. Auch vor den Videos nicht. Und wenn, dann kommt diese von den Hostern. Die einzigen die da im Moment wohl Geld mit verdienen, sind wohl die Uploader der Videos ;-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.