Stoppt den Browserwahnsinn!

Als heute Morgen bei mir der Hinweis über den Bildschirm flackerte, dass Firefox 8 nun verfügbar ist, wäre ich beinahe vom Stuhl gefallen. Ja, Updates sind gut und wichtig, aber doch bitte keine Versionssprünge in so kurzen Abständen!

Das ganze hat mich dann dazu bewogen, mir mal die Besucher meiner Website genauer anzusehen und vor allem die Browser die sie benutzen. Dazu habe ich die Google Analyticsdaten der letzten 30 Tage angesehen. In dieser Zeit waren Runde 11 000 Leute hier auf dem Blog – damit habe ich denke ich mal eine ganz gute Datenbasis.

Ein Überblick

Verschaffen wir uns also zunächst einmal einen Überblick über die Top-Browser. In diesem Artikel werde ich mich allerdings nur auf die Top5 beschränken.

Nicht wirklich unerwartet, steht Firefox auf Platz 1 mir etwa 25% Vorsprung auf seine Verfolger. Bis hier hin ist ja alles schön und gut. Gucken wir uns nun aber die einzelnen Browserversionen an…

Firefox

Platz 1 hier ist die Version 7.0.1. Das macht auch so weit Sinn, weil es bis Gestern ja die aktuelle Version war. Aber Platz 2… Ich meine WTF? Version 3.6.23?! Dazu gleich mehr..

Wir haben also Version 4, 5, 6, 7, 8 und 3.6. Das sind 6 verschiedene Browserversionen! Hallo? Optimiert mal bitte eine Website. Crossbrowsertests mit 6 Versionen?!

Bei Wikipedia habe ich folgendes gefunden:

Als das Update von 3.6 auf 4.0 kam war ja noch alles okay. Und auch das Update auf Version 5.0 ging noch. Aber was seit dem läuft, geht meiner Meinung nach echt ein bisschen zu weit.

Guckt euch einfach selbst die Releasedaten an und bildet euch eure Meinung.

Die Versionen, die rot markiert sind, werden übrigens nicht mehr unterstützt.

Was durch diese schnellen Versionssprünge für Arbeit entsteht ist vielen wahrscheinlich gar nicht klar.

Da wären zum Beispiel die PlugIn/Addon Entwickler, die immer ihre Software Updaten müssen, oder die Webdesigner/Web-Developer, die Crossbrowsertestes machen müssen und dabei die aktuellen Browser abdecken sollen. Außerdem fallen mir noch die Systemadministratoren ein, die große Netzwerke mit der neuen Software ausstatten müssen.

Das ist meiner Meinung nach echt ne üble Geschichte – und wir sind bisher nur beim Firefox! Gut, das dieser HTML und CSS schon seit langem ziemlich gut interpretiert, aber natürlich gibt es da von Version zu Version Unterschiede – gerade jetzt wo HTML5 und CSS3 voll in der Entwicklung sind.

Und dann noch das, für das ich überhaupt kein Verständnis habe. Warum wird Firefox v3.6.24 noch unterstützt, 7.0 aber nicht?! Hä? (Siehe Wikipedia).

Chrome

Für Google Chrome sind schon immer in kurzer Zeit Updates heraus gekommen. Das schöne hier ist, dass die Leute auch wirklich updaten! Yeah! Version 15 ist die aktuellste Version (seit 25. Oktober). Die Vorgängerversion ist zwar zur Zeit noch mehr verbreitet, aber ich bin guter Dinge, dass sich das bald ändern wird. Hier gibt es auf jeden Fall im Vergleich zum Firefox nur 2 relevante Versionen. (Zum weiterlesen auch hier der Wikipedia Artikel)

Internet Explorer

Hier möchte ich mich gar nicht lange drüber auslassen. Wie viel Zeit ich schon damit verbracht habe, CSS-Dateien für die alten Versionen zu schreiben… *seufz*

Version 6, 7 und 8 sind völliger Schrott. Ich weiß nicht, was Microsoft sich dabei gedacht hat – wahrscheinlich gar nichts. Version 9 war schon besser. Wow! Er kann Schatten und abgerundete Ecken darstellen! Danke!

Mit Windows 8 kommt der Internet Explorer in der Version 10 auf uns zu. Das was ich bisher dazu gelesen und gesehen habe, sah eigentlich ganz brauchbar aus. Mal abwarten, was uns da so geliefert wird!

Safari

Der Safari kommt immer wieder mit vielen kleinen Updates.. Ich kann euch nicht so viel über die genau Version sagen, aber ich denke es sollte sich hier fast ausschließlich um Safari 5 bzw. Safari 5.1 handeln.

Opera

Hier sieht man sehr schön, wie es sein sollte. Die beiden neusten Versionen ganz oben. Fast alle Opera User haben die Version 11. Ältere Versionen, wie Version 10 und 9 zählen zu den Exoten.

Danke Opera, für dieses gute Beispiel!

Fazit

Wenn die Firefox Entwickler nicht aufpassen, dann verlaufen wir uns bald in unendlich vielen Browserversionen. Das führt dann irgendwann dazu, dass wir irgendwann damit genau so viel zu kämpfen haben, wie mit den alten Versionen des Internet Explorers. Bitte, bitte lasst euch da etwas Sinnvolles einfallen!

GD Star Rating
loading...